Holzbrikett Rindenbrikett MakroTherm

Kurzfasssung
Unternehmen
Produkte
Qualität
Anwendung
Heizanleitung
Sicherheit
Problem-Vermeidung
Preise / Bestellung
Sicherheit
Kontakt
Home

25 Jahre MakroTherm

So verhindern Sie Probleme

Trouble-Shooting Holzbrikett und RindenbrikettDie Anwendung aller MakroTherm-Produkte ist denkbar einfach und langjährig bewährt. Tausende von Kundinnnen und Kunden setzen MakroTherm jede Heizsaison ein. Trotzdem möchten wir zur Vermeidung von "Problemen" einige Hinweise geben:

Grundöfen (das sind alle Feuerungen ohne Rost) sind in der Regel nur für Holzbrand zugelassen. Werden mehr Rindenbriketts eingesetzt, als ein herkömmliches Holzscheit Rinde enthält (etwa 15 % des Gewichtes), ist die Asche öfter zu entleeren. MakroTherm-Asche ist ein natürlicher und wertvoller Gartendünger.

Nur in wenigen Fällen ist es zu Problemen gekommen, wenn ein uralter, auf raucharme Steinkohle konzipierter Ofen das Abgas über ein Rauchrohr in Höhe des Feuers - also sehr tief - abführt. Der Rauch von MakroTherm ist reich an Volumen und braucht den Abzug optimalerweise an der höchsten Stelle der Feuerung. Seit Jahrzehnten sind eigentlich nur noch solche Öfen im Einsatz.

Werden Rindenbriketts in unbelüfteten Räumen gelagert, in Lagern mit häufigem Temperatur-Wechsel von kalt nach warm, an Plätzen mit feuchtem Milieu oder an modrigen Stellen, kann es nach einiger Zeit zu Schimmelbildung kommen - wie bei vielen naturbelassenen organischen Materialien. Die Briketts verderben dadurch nicht. Sie verlieren auch nicht ihren Heizwert. Schimmelbefall entsteht durch Bildung von Tauwassser/Kondensation an der harten und glatten Oberfläche. Meist entsteht dieses Problem durch falsche Belüftung des Lagerraumes im Sommer. Richtige Belüftung: nur lüften, wenn es draussen kälter ist als drinnen. Auf gesundheitliche Gefahren bei Inhalation der Schimmelsporen weisen wir jedoch ausdrücklich hin.

In solchen Fällen lassen Sie sich bitte von uns beraten. An Holzbriketts oder an LongoTherm-Rindenbriketts bildet sich grundsätzlich kein Schimmel.

Bei Holzbriketts können Schäden durch Kontakt mit Wasser entstehen. In diesem Fall quellen die Briketts auf und zerfallen anschliessend. MakroTherm wird deshalb auch als Feuchteschutz in hauchdünne PE-Folie verpackt. Diese Verpackung schützt nicht gegen tropfendes Wasser!

Auf den immensen Heizwert unserer Holzbriketts weisen wir auch an dieser Stelle hin. MakroTherm/LongoTherm enthält den dreifachen Energie-Inhalt von Brennholz mit gleichem Volumen! Bitte befüllen Sie daher den Feuerraum Ihres Ofens höchstens zur Hälfte, damit Ihr Ofen nicht überfüttert wird. Da MakroTherm Holzbriketts und LongoTherm Rindenbriketts unter Feuer an Länge gewinnen, sollen sie stets in 2 - 3 Stücke gebrochen (leicht möglich) in den Feuerraum gelegt werden. Das Feuer brennt dann gleichmässiger.

Rindenbriketts brennen nicht an:

In jedem Fall ist ein kräftiges Unterfeuer aus Holzscheiten oder unseren Holzbriketts erforderlich. Rindenbriketts entzünden sich wegen ihrer Härte nur bei hoher Temperatur. Die Verbrennungs-Luft nach unserer Heizanleitung regeln.

Rindenbriketts verglühen zu schnell:

Falls MakroTherm-Rindenbriketts nicht mindestens 8 Stunden flammen und glühen, sind zwei Gründe möglich:

  • nach dem Ausflammen (nach ca. 45 min.) wurde die Zuluft nicht oder zu spät geschlossen. In diesem Fall wurde die Glut durch den Ofen geblasen,
  • der Ofen ist undicht, die Glut wird nach dem Verschliessen der Zuluft weiter angefacht. Prüfen Sie Ihren Ofen mit einem brennenden Feuerzeug, das Sie um die geschlossenen Frontöffnungen führen. Wird die Flamme vor geschlossener Ofen-/Aschetüre etc. vom glühenden Brennstoff waagrecht gezogen, ist der Ofen undicht. Der Glutstock verglüht dann viel schneller.

Ofentür DollingerRindenbriketts qualmen:

MakroTherm-Rindenbriketts (ebenso LongoTherm) brennen raucharm. Tun sie das nicht, liegt es an folgenden Fehlbedienungen:

  • zu schwaches Unterfeuer (sie kommen dann nicht auf Touren)
  • nicht ausreichend geöffnete Luftzufuhr während der Flammphase
  • zu früh verschlossene Luftzufuhr (sie haben noch nicht ausgeflammt)

Rindenbriketts brauchen eher mehr Verbrennungsluft als Holzbriketts. Die Vorstellung, dass Rindenbriketts länger halten, wenn die Zuluft gedrosselt wird, ist falsch! Keine Angst vor zu viel Luft, Rindenbriketts von MakroTherm oder LongoTherm holen sich durch die Regel-Öffnungen des Ofens nicht mehr Luft, als sie brauchen!

Bildquelle Ofentür: Hans Dollinger www.hans-dollinger.de

Holzbriketts brennen nicht an:

Bitte in jedem Fall die 27 cm langen Holzbriketts in 2 - 3 Stücke brechen und ein solches Stück nochmal in 3 Scheiben teilen. Daraus eine Pyramide legen und einen bei uns erhältlichen Zünder brennend so darunterlegen, dass er in das darüberliegende Loch flammt. Weitere Briketts gebrochen auflegen und ggfs. bis zur Gewichtsgrenze Rindenbriketts. Die Verbrennungs-Luft nach unserer Heizanleitung regeln.

ZünderHolzbriketts brennen zu schnell ab:

Die beiden Luftöffnungen Ihres Ofens etwas drosseln, jedoch nicht zu viel. Die normale Flammzeit beträgt in der Regel etwa 45 min. Bis zum Verlöschen der Glut vergehen etwa 5 Stunden. Diese Angaben sind abhängig von der Auflagemenge, vom Ofen, vom Kaminzug, von Art und Menge der eingeregelten Verbrennungsluft und von den jeweiligen Wetterbedingungen.